#nerdypassions #teil3 #1jahrpoledance

Heute bin ich etwa ein Jahr bei Vi- Dance in Essen. Zeit ein erstes Resümee zu ziehen.

Ja, wie bin ich eigentlich auf die Idee gekommen, Poledance auszuprobieren? Ich wollte meiner Freundin Tina etwas schenken, das uns in Erinnerung bleibt. Sie hatte so eine Stange im Garten, keine Pole Stange natürlich, irgendwas, womit das Terrassen Dach befestigt war. Sie machte eines Abends einen Spaß und tanzte drum herum. Da kam mir dann der Einfall, dass es in Essen ein Studio gibt, dass Pole Dance anbietet. Spontan wie ich bin, habe ich eine Stunde für uns drei gebucht. Einfach so. Zum Spaß.  Ich war nach dem ersten Mal schon begeistert und wollte unbedingt wiederkommen. Irgendwann bekam ich eine Rundmail von Vi – Dance. Es gab ein Schnupper Angebot für 6 Wochen. Ich zögerte nicht lange und entschloss mich, diesen Sport für mich auszuprobieren.

 

 

Ich liebe Bewegung und mache relativ viel davon. Meine Muskulatur habe ich meist im Gym trainiert und mich damit auch ganz gut arrangiert. Wer aber Freude an Ästhetik und Akrobatik hat, an Tanz und Haltung, an Anmut und Weiblichkeit, wird von Pole Dance begeistert sein. Ich muss dazu sagen, dass ich nie eine begabte Turnerin war. Ich konnte noch nicht mal ein Rad schlagen. Als es darum ging, dass erste mal eine Figur über Kopf an der Stange zu üben, hatte ich wirklich Sorge, mir dabei alle Knochen zu brechen. Weit gefehlt. Natürlich holt man sich nach einem ordentlichen Training mal den ein oder anderen blauen Fleck, aber es macht so unfassbar viel Spaß an seiner Technik zu feilen, eine wunderschöne Choreographie zu tanzen und Fortschritte zu machen, dass kleine Opfer gerne gebracht werden. Nach dem ersten Training dachte ich, meine Schultern wögen 10 Tonnen und ich könnte sie nie wieder bewegen. Auch das verging relativ schnell. Das Tragen eines Sport BH’s mit frontalem Reißverschluss ist in jedem Fall auch für Fortgeschrittene. Gottseidank hat außer meiner reizenden Tanzkollegin niemand gemerkt, dass ich einen Mini Striptease eingelegt habe 😉 Wir lachen heute noch darüber, wenn wir uns sehen.

 

Mittlerweile bin ich so begeistert von diesem Sport, dass ich meinen Gym Vertrag gekündigt habe meinen Terminplan so gut es geht nach dem Pole richte. ich bin richtig traurig, wenn ich berufsbedingt nicht schaffe zum Training zu kommen. Mein Ursprungsabo habe ich vor kurzem sogar noch erweitert, es gibt nämlich neben dem Pole auch sehr sinnvolle Kursangebote wie Streichung, Yoga und Pump. Beides sind sehr wichtige Komponenten, wenn man an Kraft und Flexibilität arbeiten möchte. Ich bin immer noch ein absolutes Greenhorn und bewundere meine Pole Kolleginnen und Trainerinnen für Ihre Kraft und Ihren Mut, für Ihre Akrobatik und die Eleganz die sie in den Tanz und die Figuren einfließen lassen. Auf meiner Bucketlist habe ich dementsprechend vermerkt, dass ich eines Tages so viele Figuren wie möglich können möchte und mein Ehrgeiz ist ungebrochen 😉 Meike, Sarah, Mäggi, Kristina- ihr habt noch viel zu tun 😉

IMG_1714

Die ein oder andere fragt sich sicherlich, ob sie fit genug für Pole ist, ob alle aussehen wie die Tänzerinnen die beim Supertalent auftreten oder ob man zu alt und unbeweglich  dafür ist. Das alles kann ich guten Gewissens verneinen. Ich habe sooo viele unterschiedliche Frauen kennengelernt, von der Krankenschwester bis zur Imkerin, Mütter, Frauen vieler Altersklassen die so viel mehr können als ich bislang. Es ist nie zu spät anzufangen. Kürzlich las ich noch einen Artikel über Cindy Crawford. Auch sie hält sich mit Pole Dance fit. Ich möchte die Amerikaner ja nicht grundsätzlich als fortschrittlich betrachten, aber in diesem Punkt sind sie uns weit voraus. In den USA ist Pole Dance ein höchst anerkannter Sport den man an fast jeder Ecke angeboten bekommt.

Für mich steht fest, dass ich mit großer Leidenschaft dabei bleiben werde, dass ich mich über jede Frau freue, die diesen Sport für sich entdeckt, und dass ich jedem empfehlen kann, es einfach mal auszuprobieren.

Wenn ich Euch jetzt Lust darauf gemacht habe, herauszufinden, was Euer Körper so alles kann,  lade ich Euch herzlich ein, an einer Schnupperstunde teilzunehmen. Ich habe da noch 3 Gutscheine zu vergeben 😉 Meldet Euch einfach bei mir 🙂

PS. In meinem Adventskalender wird es übrigens ein Vi -Dance  Polepaket zu gewinnen geben, was genau mit drin ist, verrate ich an dieser Stelle noch nicht 😉 Behaltet es einfach im Hinterkopf 🙂 Nächste Woche gibt es ein Update zum Kalender :)))

PPS. Ihr müsst meine Bilder entschuldigen. Leider habe ich meist nur mit dem Handy fotografiert. Ich werde aber ganz bald auch mal ein Shooting machen, und Euch natürlich die Ergebnisse zeigen. Die kommen dann bei meinem halbjährigen Update zu den Figuren, die ich neu dazu gelernt habe 🙂 Die Wette an mich selbst gilt also, ich arbeite fleißig so viele Figuren wie möglich ab 🙂

 

Ein Gedanke zu “#nerdypassions #teil3 #1jahrpoledance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.