Pflege den Pulli – so bleibt Dein Lieblingsteil schön

Kaschmir Pullover Pflege

Die Sache mit der Pflege

Wer kennt es nicht? Der neue Pulli wird oft getragen, oft gewaschen, gebügelt und ruck zuck sieht er aus wie ein alter Lappen. Im Zuge meines Wunsches nachhaltiger mit Kleidung umzugehen, habe ich mich also gefragt, wie ich in Zukunft, gute Teile besser pflegen kann. Hier also meine Tipps, mit denen ich sehr gute Pflege Ergebnisse erzielen konnte 🙂

Das Equipment zu Pflege

Natürlich kann man auch ganz ohne Helferlein im DIY Modus arbeiten. Ich habe mich jedoch für die Helfer entschieden, weil Sie überall einsetzbar sind. Dennoch verrate ich Euch am Ende dieses Post’s wie Ihr auch ohne sie zurechtkommt 🙂 Also, los gehts:

Helfer Nummer eins: Der Dämpfer

Absoluter Fan bin ich von diesem unfassbar praktischen Dämpfer geworden. Er passt in jede Reisetasche und kostet nicht mal 28,00€. Mit diesem Gerät könnt Ihr Eure Teile ‚bügeln‘, ohne Sie mit dem schweren Bügeleisen zu quälen und dass alles in Sekunden!! Einfach Wasser rein, kurz warten und los gehts. Die Kleidungsstücke werden nicht nur glatt, sondern frischen auch auf, da der Dampf sämtliche Fasern durchpustet. Gerade Teile mit Plissee’s oder schwierigen Falten werden mega glatt und sehen aus, wie frisch aus dem Laden 🙂

Helfer Nummer zwei: Der Pillingrasierer

Auch hier habe ich länger nach einem Rasierer geschaut, der auch hält, was er verspricht. Nach diversen Versuchen mit einem Pullikamm zu arbeiten, habe ich es irgendwann aufgegeben und diesen hier für mich entdeckt. Euer Pulli hat Pilling? Kein Problem, einfach ansetzen, anstellen und schwups- sind alle Knötchen entfernt. Funktioniert auf jedem Material und ist super nachhaltig. Gerade bei Synthetischen Materialien macht er einiges her. Das ist Pflege 2.0.

Helfer Nummer drei: Mutter Natur

Bevor ihr Euer geliebtes Teil auch nur einmal zu viel in die Wäsche gebt, probiert es mal mit auslüften. Hängt Euer Stück über Nacht auf den Balkon, oder tagsüber an ein geöffnetes Fenster. Meist erübrigt sich im Anschluss das Waschen und ihr könnt Euer Teil zumindest noch ein mal tragen. Das schont nicht nur die Umwelt und den Geldbeutel sondern pflegt auch Eure Lieblingsteile.

Kleid Pflege auslüften

Die DIY Pflege ohne Equipment

Um den Dämpfer zu ersetzen, müsstest Du Dich in ein Badezimmer begeben, am besten, wenn Du duschen möchtest. Dazu einfach Dein Teil auf einen Bügel, ganz in die Nähe der Duschkabine hängen, ordentlich heiß duschen und fertig ist der ‚Bügelvorgang‘ 🙂 Durch den warmen Wasserdampf ist dein Teil glatt und wie frisch gebügelt. Besonders praktisch, wenn man unterwegs ist und zerknitterte Stücke aus dem Koffer faltet.

Kleider Pflege mit Dampf

Den Fusselrasierer kann man tatsächlich nur mit viel Muße, einer Schere und einem Stück Klebeband ersetzen. Hier zupfe ich vorsichtig jeden Knubbel etwas vor, schneide ihn glatt ab und bin befreit. Das dauert zwar ziemlich lange, aber hilft auch. Mit dem Klebeband kann man dann noch Haare oder Flusen entfernen, die ‚hängen‘ geblieben sind. Dazu einfach einen Streifen abschneiden und tupfend auf die Stellen geben.

Und wenn der Pulli ausgedient hat, weil er einfach nicht mehr gefällt?

Bitte checkt unbedingt den Kleiderkreisel aus. Dazu hatte ich schon mal einen Beitrag gepostet, den findest Du hier. Dort habe ich beschrieben, wie und wo man am besten Kleidung verkauft. Ich kaufe fast ausschließlich nur noch 2nd hand Mode und bin äußerst zufrieden damit. Auch meine ausgedienten Teile haben viele Fans gefunden und meine Konzertticket Kasse hübsch gefüllt. Mach ein Projekt draus, tu was für die Umwelt und erleichtere Dich von zu viel Ballast. Denn, alles was man wirklich braucht, passt doch in einen Rucksack 😉

Zum guten Schluss: Dieser Beitrag entspricht meinen persönlichen Erfahrungen und wurde nicht finanziell unterstützt. Es sind Affiliate Links im Text enthalten. Die Produkte wurden selbst gekauft und getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere